Produktvorstellung der Woche - Palm Quartz Paddelschuh

no-avatar

Den richtigen Paddelschuh zu finden ist nicht leicht.
Die Anforderungen an das Schuhwerk, das geeignet ist, ein guter Begleiter im Boot und an Land zu sein, sind vielfältig.

Grundlegende Punkte, die es zu klären gilt, sind natürlich erst einmal Passform und Komfort. Doch dann wird es spezieller: Der Schuh muss nicht nur an den Fuß passen, sondern auch ins Boot. Und da ist oft nicht viel Platz. Gut ist, wenn der gesamte Schuh weich und flexibel ist und sich den beengten Platzverhältnissen im Fußraum optimal anpasst – doch dann ist da ja auch die Frage nach der Griffigkeit der Sohle auf nassen Felsen und in unebenem Gelände. Da sollte der gesamte Schuh zudem eine gewisse Festigkeit und ausreichend Halt bieten.

Diese zum Teil widersprüchlichen Anforderungen zu vereinen, ist nicht leicht und oft stehen Hersteller vor einem langen und aufwendigen Entwicklungsprozess. Palm mit seiner Philosophie „Gear for Paddlers“ zu machen, scheut diese Mühen nicht und kann deshalb auch mit einer breiten Palette überzeugender Schuh-Lösungen aufwarten.

Palm Quartz

Der Quartz Paddelschuh ist dabei einer der Besteller aus der Palm-Kollektion: Ein knöchelhoher Schuh mit der speziellen, sehr griffigen Palm-Sohle, der ausreichend Halt bietet dank des 3mm-Neopren mit Super-Stretch-Einsätzen und der aufwendigen Verarbeitung mit Blindnähten.
Zur Anpassung an die individuelle Fußform dient ein Klettband über den Rist, an Zehen und Ferse ist der Schuh verstärkt, was die Lebensdauer merklich erhöht.

Für 2008 konnte Palm den Preis des Quartz senken und so ist der komfortable Paddelschuh schon für attraktive 39,95 € zu bekommen.

Mehr Informationen zu Neoprenschuhen von Palm gibt es unter www.paddle-people.com.

Text: Jutta Kaiser, Bild: paddle-people.com - Anzeige

Im Social-Web teilen:
TrustedPaddler
Bootfahren macht Spaß - Momente davon "einzufrieren" auf einem Bild, macht auch Spaß ...Zum Fotografieren nehm ich oft die Paddler her. Freude und Begeisterung, Mut, Respekt & Ehrfurcht ist aus den Gesichtern zu lesen.

Keine Kommentare

Dieser Artikel hat bislang keine Kommentare erhalten.

Entschuldige, vielleicht sind alle Kommentare den Bach runtergegangen oder es hat einfach noch niemand einen Kommentar hinterlassen. :(

Aber du kannst der erste sein, der einen Kommentar hinterlässt !

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert mit *.

Deine Daten

Bitte achte auf eine korrekte Mailadresse. Wir schicken dir gleich eine Mail, um deine Identität zu verifizieren. Dein Eintrag wird erst danach angezeigt.